Gleise zum HIL-Werk werden herausgerissen - Markus Tressel - Mitglied des Deutschen Bundestages - Bündnis 90/Die Grünen - Saarland

„Hochwald-Express“ bleibt offenbar Ankündigung

Tressel: Hochwald-Pendler bleiben auf der Strecke

Beim neuen „Hochwald-Express“, einer Expressbuslinie für Berufspendler, die eigentlich Wadern mit Saarbrücken verbinden sollte, bleibt es offenbar bei einer Ankündigung. Dies geht aus einer öffentlichen Ausschreibung des Zweckverbandes Personennahverkehr im Auftrag des saarländischen Verkehrsministeriums hervor. Demnach wird die bisherige Schnellbuslinie 473 zwischen Tholey und Saarbrücken lediglich in eine Expressbuslinie „X1“ umbenannt, aber nun doch nicht in den Hochwald verlängert. Der Grünen-Landeschef und Bundestagsabgeordnete Markus Tressel wirft Verkehrsministerin Rehlinger diesbezüglich Etikettenschwindel und Ankündigungspolitik vor. Wer ankündige, müsse auch liefern.

„Einer öffentlichen Ausschreibung des Zweckverbandes Personennahverkehr Saarland im Auftrag des saarländischen Verkehrsministeriums zufolge wird die bisherige Schnellbuslinie zwischen Tholey und Saarbrücken über die A1 lediglich turnusgemäß neu ausgeschrieben. Von einer Verlängerung nach Wadern im Zuge der Neuausschreibung, wie von Verkehrsministerin Rehlinger im Juni 2018 noch in einer Pressemitteilung groß angekündigt, ist plötzlich keine Rede mehr. Was sich ändert, ist lediglich der Name: aus der Linie 473 wird die Linie X1“, sagt Markus Tressel MdB, Landesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Saar.

Der Grünen-Politiker wirft Verkehrsministerin Rehlinger vor, lediglich anzukündigen, aber nicht zu liefern. Tressel: „Verkehrsministerin Rehlinger betreibt Etikettenschwindel, wenn sie lediglich den Namen auffrischt, aber die Strecke nicht wie versprochen verlängert. Das Nachsehen haben nun die Hochwald-Pendler, die auf eine schnelle Busverbindung in die Landeshauptstadt gehofft haben und nun enttäuscht werden. Viele sind somit weiter auf das eigene Auto angewiesen, um zum Arbeitsplatz zu kommen.“

Dabei seien neue Expressbuslinien dringend notwendig. Tressel: „Der Bus spielt ebenso wie die Bahn bei der notwendigen Verkehrswende eine tragende Rolle. Nicht alle Landesteile sind an das Eisenbahnnetz angebunden. Umsteigeverbindungen sind oft keine attraktive Alternative zum eigenen Auto. Wir brauchen dringend pendlergerechte Expressbusse aus der Landeshauptstadt in den Bliesgau, in den Hochwald oder nach Luxemburg, um beim Klimaschutz und der Verkehrswende signifikant voran zu kommen.“

Die Pressemitteilung des Verkehrsministeriums vom 12.06.2018 finden Sie hier. Die Neuausschreibung der Buslinie wurde hier veröffentlicht.