Radschnellwege auch im Saarland einrichten - Markus Tressel - Mitglied des Deutschen Bundestages - Bündnis 90/Die Grünen - Saarland

Sommerferien: Kostenfreie Fahrradmitnahme werktags vor 9 Uhr ermöglichen

Tressel: Familienausflüge mit Zug und Fahrrad in Corona-Zeiten erleichtern

Anlässlich des heutigen Beginns der Sommerferien schlägt der saarländische Bundestagsabgeordnete und Grünen-Landeschef Markus Tressel vor, die Fahrradmitnahme in den Nahverkehrszügen während der Ferienzeit an Werktagen auch vor 9 Uhr kostenlos zu ermöglichen. Familienausflüge mit Zug und Fahrrad könnten somit in Corona-Zeiten erleichtert werden, in der viele Menschen ihren Urlaub daheim im Saarland verbringen.

„In den Sommerferien wollen viele das Fahrrad für Tagesausflüge im Saarland nutzen, insbesondere in der Corona-Zeit, in der weite Reisen schwer möglich sind. Die werktägliche 9-Uhr-Grenze für eine kostenfreie Mitnahme von Fahrrädern in den Nahverkehrszügen belastet Tagesausflügler mit ihren Fahrrädern allerdings finanziell stark, denn für jedes Fahrrad muss ein Fahrpreis in Höhe einer Kinderfahrkarte entrichtet werden“, kritisiert Markus Tressel, Bundestagsabgeordneter und Landesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Saar. Dabei reduziere sich der Berufsverkehr in den Sommerferien und könne schlecht weiter als Argument für die starre Ausschlusszeit herhalten. Tressel: „Die Ausschlusszeit für die kostenfreie Fahrradmitnahme an Werktagen sollte jetzt zumindest in den Sommerferien fallen, um Fahrradausflüge zu erleichtern. In vielen Zügen ist derzeit auch vor 9 Uhr mehr als ausreichend Platz. Sonst erreicht man nur, dass lieber das Auto statt umweltfreundlich Zug und Rad für Tagesausflüge genutzt werden.“ Der Grünen-Politiker regt zudem an, das Saarland-Ticket – wie schon einmal in den Sommerferien 2018 – wieder werktags vor 9 Uhr anzubieten.